Tischtennis beim SV Simonswolde                                           SV Simonswolde Tischtennis ist bei Facebook

 

Trainer der Tischtennis-Jugend:
Bianca Penning Tel.: 04929/990399

Training ist außer in den Ferien jeden Mittwoch und Freitag in der Sporthalle in Simonswolde.
Jugend: 17:00 bis 19:00
Herren: 20:00 bis 22:00

Interessierte sind ausdrücklich willkommen!

 


 

 

FINALE !!!

Am 08.12.2014 spielten die Jungen- und die Schüler-Mannschaft im Kreispokal-Halbfinale in Blomberg um den Einzug in das Finale.

Beide Mannschaften siegten souverän, die Schüler gegen den SV Wittmund mit 5:3 und die Jungen mit 5:2 gegen die TTG Nord Holtriem und stehen damit im Finale!

Für Simonswolde spielten Heiko F (3), Heiko M (2), Hendrik (Schüler), Matthias (2), Keno und Jens (1), bei den Jungen wurden 2 Spiele kampflos für den SVS gewertet, weil der Gegner nicht mit vollständiger Aufstellung angetreten war.

Die TT-Abteilung gratuliert beiden Mannschaften zu diesem großartigen Erfolg!

Die Spielberichte sind in click-TT unter folgenden Adressen zu finden:


http://ttvn.click-tt.de/cgi-bin/WebObjects/nuLigaTTDE.woa/wa/groupPage?championship=KV+AUR%2FWTM+Pokal+14%2F15&group=224217 und


http://ttvn.click-tt.de/cgi-bin/WebObjects/nuLigaTTDE.woa/wa/groupPage?championship=KV+AUR%2FWTM+Pokal+14%2F15&group=223889

 


Die Einladung zum "2. Ostfriesischen Schwarzlicht-Turnier" (Black Christmas) am 27. + 28. Dezember 2014 in der

Turn- und Sporthalle Simonswolde ist im Downloadbereich zu finden.


  

 

 

25.10.2014: Jan Meyer und Heiko Fleßner sind Vizemeister

Bei den Kreismeisterschaften des TT-Nachwuchses stellte der SVS mit 9 Teilnehmern das zweitgrößte Teilnehmerkontingent hinter SuS Rechtsupweg. Auch bei der Vergabe der Titel spielten Spieler des SVS vorne mit. Die beste Platzierung erreichten Jan Meyer und Heiko Fleßner mit dem zweiten Platz im Doppel der Schüler A, Heiko Fleßner erreichte dazu auch den dritten Platz im Einzel. Zwei weitere dritte Plätze erspielten sich Matthias Buß bei den Jungen und Hendrik Harms mit seinem Partner vom SV Ochtersum im Doppel bei den Schülern A.

Auch wenn es dieses Mal nicht für einen ersten Platz gereicht hat, kann die Jugendabteilung Tischtennis mit einem zweiten und drei dritten Plätzen durchaus zufrieden sein. Die Leistungsspitze im TT-Nachwuchs hat zurzeit SuS Rechtsupweg in seinen Reihen, dahinter spielen jedoch im großen Feld der Nachwuchsspieler im Kreis Aurich/Wittmund einige unserer Spieler weit vorne mit. Der Aufwärtstrend der letzten Jahre hält weiter an.

 

 

 


 

Gelungener Saisonauftakt!


Eigentlich hatten wir mit einer knappen Niederlage im ersten Punktspiel der Jungen-Mannschaft gerechnet. Da aber der TuS Victorbur nicht in bester Besetzung antreten konnte und Matthias, Heiko F, Keno und Maartje eine geschlossene Mannschaftsleistung zeigten, kehrten wir mit einem 8:5 Sieg zum Saisonauftakt am Samstag wieder heim.
Die Doppel gingen wie schon so oft 1:1 aus. Anschließend war die Nummer 1 der Victorburer, Fabian Lorenz, eine Nummer zu groß für Heiko (Materialspieler mit langen Noppen) während Matthias sein erstes Spiel souverän gewann. Keno steuerte genauso sicher den dritten Punkt bei, während Maartje sich zu Anfang sehr schwer tat und ihr erstes Spiel im 5. Satz verlor. Zwischenstand 3:3.
Danach lief es aber immer besser für unsere Mannschaft. Matthias besiegte mit einer sehr konzentrierten Leistung Fabian Lorenz 11:9, 11:9 11:13 und 11:8 (sein Kommentar war anschließend: "das war anstrengend") und Heiko zeigte ebenfalls eine gute Leistung in seinem zweiten Spiel, das er im 3. Satz mit 11:8 gewann.
Anschließend fand Maartje endlich zu ihrem Spiel und besiegte erst die Nummer Vier und im letzten Spiel sogar die Nummer Zwei der Gastgeber und erspielte damit den entscheidenden achten Punkt für unsere Mannschaft. Zwischenzeitlich brachte Matthias, zum wiederholten Mal ungeschlagen, den siebten Punkt bei.

 

Tischtennis-Bezirksverband Weser-Ems 2014/15
Bezirksklasse Jungen West
TuS Victorbur - SV Simonswolde, 20.09.2014, 14:00 Uhr

Spielbericht

 

TuS Victorbur

SV Simonswolde

1. Satz

2. Satz

3. Satz

4. Satz

5. Satz

Sätze

Spiele

 

D1-D1

Lorenz, Fabian
Dirks, Manuel

Fleßner, Heiko
Klaver, Maartje

11:3  

4:11  

11:5  

11:9  

 

3:1  

1:0  

 

D2-D2

Backer, Björn
Steinhorst, Helge

Buß, Matthias
Reiter, Keno

12:10  

11:5  

5:11  

3:11  

8:11  

2:3  

0:1  

 

 

1-2

Lorenz, Fabian

Fleßner, Heiko

11:9  

11:1  

11:3  

 

 

3:0  

1:0  

 

2-1

Dirks, Manuel

Buß, Matthias

6:11  

6:11  

11:13  

 

 

0:3  

0:1  

 

3-4

Backer, Björn

Klaver, Maartje

11:5  

11:7  

7:11  

5:11  

11:6  

3:2  

1:0  

 

4-3

Steinhorst, Helge

Reiter, Keno

6:11  

8:11  

8:11  

 

 

0:3  

0:1  

 

1-1

Lorenz, Fabian

Buß, Matthias

9:11  

9:11  

8:11  

 

 

0:3  

0:1  

 

2-2

Dirks, Manuel

Fleßner, Heiko

6:11  

9:11  

8:11  

 

 

0:3  

0:1  

 

3-3

Backer, Björn

Reiter, Keno

11:3  

11:6  

11:9  

 

 

3:0  

1:0  

 

4-4

Steinhorst, Helge

Klaver, Maartje

10:12  

7:11  

11:13  

 

 

0:3  

0:1  

 

3-1

Backer, Björn

Buß, Matthias

7:11  

8:11  

5:11  

 

 

0:3  

0:1  

 

1-3

Lorenz, Fabian

Reiter, Keno

10:12  

11:4  

11:6  

11:9  

 

3:1  

1:0  

 

2-4

Dirks, Manuel

Klaver, Maartje

9:11  

8:11  

4:11  

 

 

0:3  

0:1  

 

4-2

Steinhorst, Helge

Fleßner, Heiko

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bälle: 393:414  

17:28

5:8

 

Spielbeginn: 14:00 Uhr - Spielende: 15:50 Uhr

 

 

 


 26.05.2014

 

Abschlussbericht Tischtennis SV Simonswolde, Saison 2013/14

 

Vor sieben Jahren wurde die Tischtennisabteilung mit einer Herrenmannschaft wiederbelebt; vor vier Jahren wurde mit der Jugendarbeit begonnen. Langfristiges Ziel ist, eine Tischtennisabteilung aufzubauen, die mit den größeren Abteilungen der Vereine im Kreis Aurich/Wittmund vergleichbar ist, für das Erreichen dieses Zieles sind etwa zehn bis fünfzehn Jahre eingeplant. Dass dieses Ziel nicht unrealistisch für unsere Region ist, belegen der SV Ochtersum und die TTG Nord Holtriem. Diese beiden Vereine stellen die größten Abteilungen im Kreis Aurich/Wittmund und haben ein vergleichbares Umfeld wie der SV Simonswolde. Maßgeblich ist allein die Qualität des sportlichen Angebotes.

Die größten Abteilungen bestehen aus 50 bis 60 gemeldeten Spielern, der SVS liegt hier mit etwa 30 Spielern zurzeit im unteren Mittelfeld. Unsere Jugendabteilung zählt nach nur vier Jahren mit etwa 20 Spielern auf Rang vier bereits zur erweiterten Spitze. Damit kann die Aufbauarbeit der vergangenen Jahre als sehr erfolgreich gewertet werden. Dieses bereits heute erreichte Ergebnis wurde von Beginn an nach frühestens fünf bis sieben Jahren angestrebt.

Der sportliche Erfolg der Herrenmannschaft ist zurzeit als durchschnittlich zu bezeichnen. Mit 4:8 Punkten wurde die Saison auf Platz drei in der 2. Kreisklasse abgeschlossen. In der nächsten Zeit wird versucht, das Training neu zu strukturieren. Die Abteilung hofft, damit die sportliche Leistungsfähigkeit in Zukunft verbessern zu können. In den nächsten Jahren werden die ersten Jugendlichen in die Herrenabteilung eingegliedert, auch hiervon erhofft sich die Abteilung eine gewisse Leistungssteigerung.

Die gute, kontinuierliche Jugendarbeit beginnt langsam Früchte zu tragen, nicht zuletzt durch die Einrichtung eines zweiten Trainingstages. Alle Mannschaften erreichten in diesem Jahr die Kreisliga und die B-Schüler wurden nach einer hervorragenden 10:2- Serie in der Rückrunde mit 13:7 Punkten Vizemeister. In dieser Mannschaft spielten Heiko Fleßner, Laura Buß, Arne Buss, Hendrik Harms, Daniel Gebel, Heiko Meyer und Frauke Penning. In den Ranglisten der Spielklassen erreichten drei unserer Nachwuchs- Spieler einen Platz unter den Top 5: Heiko Fleßner belegte in der Spieler-Rangliste der Kreisliga Schüler-B mit 23:2 Spielen Platz 2 und Laura Buß mit 13:6 Spielen Platz 5.

Matthias Buß erreichte mit 6:2 Spielen als A-Schüler in der Jungen-Kreisliga den 4. Platz der Staffel-Rangliste. Die Jungen-Mannschaft belegte einen guten dritten Platz und die A-Schüler beendeten die Saison auf Platz 5.

Um diese Leistung besser einordnen zu können, hierzu eine Anmerkung:

Der Kreis Aurich/Wittmund führt die Punktspiele der Nachwuchs-Klassen in zwei Phasen durch: in der Hinrunde werden die Spielklassen mit bis zu sechs Mannschaften regional aufgeteilt. In der Rückrunde spielen dann die sechs besten Mannschaften in der Kreisliga, alle anderen in der Kreisklasse.

Im Kreis-Pokalwettbewerb wurde lediglich eine Mannschaft gemeldet. Die Schüler-A belegten hier den zweiten Platz. Sie unterlagen im Finale SuS Rechtsupweg mit 2:5.

Auch auf Turnieren wurden viele Erfolge erzielt. Bei den Kreismeisterschaften belegten Maartje Klaver und Matthias Buß den 2. Platz, Matthias gelang dies ebenfalls bei der Kreisrangliste. Maartje, Laura, Heiko und Matthias vertraten den Kreis Aurich bei den Bezirksveranstaltungen, hier jedoch mit mäßigem Erfolg. Auf weiteren Turnieren wurden drei 1. Plätze, vier 2. und fünf 3. Plätze erreicht, hinzu kommen drei 1., zwei 2. und ein 3. Platz in der Trostrunde.

Insgesamt standen Spieler und Spielerinnen des SVS in dieser Saison diese Saison 22mal auf dem Siegerpodest!

In der Gesamtwertung der Turnierreihe des Ostfriesland-Grand-Prix erreichten fünf Spieler des SVS gute bis sehr gute Platzierungen: Bei den B-Schülern wurde Heiko Fleßner 2. der Gesamtwertung, Laura Buß schaffte dies bei den B-Schülerinnen. Melina Duda und Maartje Klaver wurden Punktgleich gemeinsame vierte der Schülerinnen-A und Matthias Buß wurde 10. Bei den Schülern-A.

Hervorzuheben ist eine weitere außergewöhnliche Begebenheit. In der deutschen Tischtennis-Rangliste verbesserten sich vom Dezember bis zum Februar Laura Buß um 46 Punkte, Maartje Klaver um 55 und Melina Duda sogar um 82 Punkte. Vom Februar bis Mai gewannen Keno Reiter und Heiko Fleßner 43 Punkte und Laura Buß nochmal weitere 55 Punkte hinzu. Dies ist eine Verbesserung in der Rangliste, die von Nachwuchsspielern in der Regel innerhalb eines ganzen Jahres erreicht wird. Alle Spieler steigerten ihre Ranglistenpunkte im Vergleich zum Vorjahr (Mai 2013-2014) deutlich. Herauszuheben sind hier Maartje Klaver mit 100 Punkten, Laura Buß mit 105 Punkten und Heiko Fleßner mit 207 Punkten! Hier macht sich deutlich die gute Trainingsarbeit der letzten Monate bemerkbar. Zurückzuführen sind die Erfolge und die Leistungssteigerung in erster Linie auf den außergewöhnlich guten Zusammenhalt der Jugendgruppe, die sozialen Strukturen in der Jugendabteilung sind vorbildlich. Hinzu kommt die Bereitschaft der Eltern, sich für den Verein einzusetzen. Ich war in der abgelaufenen Saison zweimal verhindert, das Training zu leiten. In beiden Fällen haben sich Eltern bereit erklärt, die Aufsicht in der Halle zu führen, und die Jugendlichen haben das Training problemlos eigenständig geleitet. Hier macht sich bezahlt, dass einige der Jugendlichen im letzten Jahr einen Sportassistenten-Lehrgang absolviert haben.

Insgesamt geht ein sehr erfolgreiches Spieljahr zu Ende und die Tischtennis-Abteilung blickt zuversichtlich auf die kommende Saison.

Ulrich Cirksena

Jugendtrainer Tischtennis und Mitglied der Vorstandsgruppe

 

 


Black-Christmas 2013 war auf Anhieb ein toller Erfolg.

Alle Beteiligten vom SV Simonswolde, SG Marßel Bremen, Hannover 96, SV Bommern 05, TTG Nord Holtriem, TTC Norden, MTV Aurich, TuS Leerhave-Hovel und TV Oldersum waren begeistert von der ersten Tischtennis-Schwarzlicht-Auflage in Ostfriesland. Die mit Abstand meisten Teilnehmer stellte unser Nachbarverein aus dem Kreis Leer, der TV Oldersum. Bei der Organisation und der Durchführung gab es vereinzelte kleine Kritikpunkte zu verzeichnen, die im nächsten Jahr noch verbessert werden können, aber im Großen und Ganzen wurde die Gesamtnote "Gut" vergeben. Die meisten versprachen, im nächsten Jahr wieder dabei zu sein.
In der Nachwuchs-Klasse setzte sich Thees Körner vom TuS Leerhafe-Hovel knapp im Finale gegen Matthias Buß vom SV Simonswolde durch. Gemeinsame Dritte wurden Leif-Erik Kleene vom TV Oldersum und Niklas Kruse vom TuS Leerhafe Hovel.
In der Klasse der Erwachsenen erreichten den 3. Platz Kristin Bienert von der TTG Nord Holtriem und Gerhard Hensmann vom TV Oldersum, der beinahe eine Überraschung geschafft hätte und nur denkbar knapp im Entscheidungssatz mit 9:11 dem späteren Sieger unterlag. Ähnlich spannend verlief das Finale, das ebenfalls in den Entscheidungssatz ging. Hier unterlag Christoph Griese von SuS Rechtsupweg, der damit den 2. Platz belegte. Sieger wurde Dirk Vogelsang vom SV Bommern (TT-Kreis Bochum), der dort in der Verbandsliga spielt und in Simonswolde als Favorit an den Start ging.
Als besondere Begebenheit ist zu nennen, dass Dirk als gebürtiger Fehntjer das Tischtennis-Spiel bei eben dem Trainer in seiner Kindheit gelernt hat, der heute beim SV Simonswolde als Jugendtrainer aktiv ist. Die Tischtennis-Welt ist auch nur ein Dorf.
Zum Abschluss des Turniers hatte der SV Simonswolde alle Teilnehmer zum Gemütlichen Teil im Vereinsheim eingeladen, dem auch fast alle Teilnehmer gerne folgten. Bei Kaffee und Cola, selbstgemachten Speisen und dem einen oder anderen Bier wurde noch einmal über das Turnier diskutiert und Kritik und Anregungen ausgetauscht.

 

       

 

Sieger und Platzierte der Schüler:                                                     Die Sieger der Erwachsenen-Klasse:

Matthias (SV Simonswolde, 2.), Thees (TuS Leerhafe-Hovel, 1.)                                     Gerhard Hensmann (TV Oldersum, 3.), Dirk Vogelsang (SV Bommern, 1.),

Niklas (TuS Leerhafe-Hovel, 3.) und Leif-Erik (TV Oldersum, 3.)                                    Christoph Griese (SuS Rechtupweg, 2.). Es fehlt Kristin Bienert (TTG Nord Holtriem, 3.)  

 

 

                     

 

                       

 

 

 

 

 

 


 

 


 

Abschluss-Bericht Tischtennis SV Simonswolde, Saison 2012/13

Die letzte Saison verlief für die Tischtennis-Abteilung mit durchschnittlichem Erfolg. Es gab einige Höhen und Tiefen, am Ende wurde das Saisonziel jedoch in etwa erreicht.

Die Herrenmannschaft unter der Leitung von Michael Ubben erreichte in der 2. Kreisklasse Aurich/Wittmund  nur  den fünften und damit den vorletzten Platz. Ein Sieg und zwei Unent­schieden reichten leider nicht für eine bessere Platzierung, zumal zwei Siege gegen Holtriem gestrichen wurden, weil diese Mannschaft während der Saison zurückgezogen wurde. Hauptgrund für das Abschneiden waren sicherlich personelle Probleme, oftmals konnte nicht in bester Besetzung angetreten werden.

Hier hofft die Abteilung, dass sich die Jugendarbeit der letzten drei Jahre in Zukunft auszah­len wird. Einige Nachwuchsspieler erreichen bald die Altersgrenze und können mittelfristig die Herrenmannschaft ergänzen. Auch einige Talente sind in der Jugend auszumachen, so dass auch die Spielstärke der Herrenmannschaft langfristig verbessert werden kann. Eine der Aufgaben der nächsten Jahre muss sein, diese Talente bestmöglich zu fördern und langfristig an den Verein zu binden und vor allem die Integrierung in den Herren-Bereich zu schaffen.

Die A-Schüler (13/14 Jahre) erreichten in der Kreisklasse Aurich/Wittmund leider nur den fünften Platz, allerdings nur einen einzigen Punkt hinter dem Vize­meister Großheide. Die Saison verlief mit 5 Siegen und einem Unentschieden im Großen und Ganzen zufriedenstellend, allerdings wurde in zwei Spielen nicht ganz die mögliche Leistung abgerufen, die Niederlagen in Großheide und gegen den Tabellennachbarn Weene waren vermeidbar. Hier wäre mit ein oder zwei zusätzlichen Punkten der Vizemeister-Titel möglich gewesen.

Die B-Schüler (9-12 Jahre) gehörten in der Kreisliga Aurich/Wittmund zu den Jüngsten in dieser Staffel und mussten noch reichlich Lehrgeld zahlen. Eine Aufwärtstendenz ist allerdings deutlich zu sehen und in den nächsten Jahren wird von unseren Jüngsten sicher einiges zu erwarten sein. Knappe Niederlagen in zwei spannenden Spielen gegen Burhafe I und Burhafe II waren in dieser Saison der einzige Teil­erfolg. Mit sechs Punkten aus drei kampflos gewerteten Spielen (Nichtantreten des Gegners) belegten die Jüngsten den letzten Tabellenplatz.

In der nächsten Saison werden drei Nachwuchsmannschaften antreten. Eine Jugend-Mann­schaft (15-17 Jahre) und je eine A- und B-Schülermannschaft. Die Anzahl der Nachwuchsspieler war in den letzten Jahren kontinuierlich gestiegen; vor drei Jahren begannen wir mit etwa 10 Kindern und konnten diese Zahl bis heute mit etwa 20 Kindern verdoppeln. Zurzeit stagniert leider der Zuwachs, dies liegt jedoch hauptsächlich daran, dass die derzeitigen Kapazitäten ausgeschöpft sind. Es fehlen Hallenzeiten und vor allem Tische, um eine für Tischtennis-Verhältnisse so große Gruppe angemessen zu betreuen. Hier wird die Hauptaufgabe der nächsten Saison liegen.

Auch die personelle Situation ist zurzeit noch recht schwierig. Mit Ulrich Cirksena steht im Moment nur ein Trainer und Mannschaftsbetreuer zur Verfügung. Aber auch hier wurde der erste Schritt zur Abhilfe getan. Anfang Mai nahmen sieben Nachwuchsspieler an einem Sportassistenten-Lehrgang in Hannover Teil. Die Sieben waren von diesem Lehrgang be­geistert und sind sehr motiviert, sich in die Abteilung einzubringen. Ziel ist es, auf diesem Weg neue Trainer aus den eigenen Reihen zu gewinnen, die Ulrich Cirksena langfristig bei der Jugendarbeit unterstützen sollen.

Offizieller Saisonabschluss für den Kreis Aurich/Wittmund war das Ranglistenturnier am 19. Mai in Hage. Auf diesem Turnier erreichte Matthias Buß einen hervorragenden zweiten Platz bei den Schülern A mit nur einer Niederlage gegen den späteren Gesamtsieger Gerd Meyerhoff vom Süderneulander SV. Damit hat Matthias sich für die Bezirksvorrangliste Weser/Ems-Nord am 16. Juni in Hundsmühlen qualifiziert. Wir wünschen Matthias für dieses Turnier viel Erfolg!

 

Matthias Buß (links) Zweiter TT-Kreisrangliste Schüler-A

Die TT-Abteilung geht optimistisch in die nächste Saison. Der Anfang der Aufbau-Arbeit in der Jugend ist geschafft, jetzt beginnt die Zeit, in der sich der Einsatz langsam auszahlen soll.

 

Ihlow, den 20.05.2013, Ulrich Cirksena